Firma > Geschichte

Datum Ereignis
 
Januar 2016 Anfang Januar haben wir eine neue Digitaldruckmaschine bekommen. Mit dem neuen Gerät, der «Xerox Versant 80 Press», können wir eine noch höhere Leistung und noch brillantere Druckqualität erreichen.
Januar und Februar 2014 Anfangs 2014 stehen diverse Rezertifizierungen an. Im Januar besucht uns die SQS und prüft unser FHB. Die Rezertifizierung nach FSC, ISO 9001 bestehen wir. Kurz darauf überprüft die Ugra unser Qualitätssystem nach PSO.
Januar 2014 Ende Januar erhält unser Epson 7800 Zuwachs. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, installieren wir in der Vorstufe einen Epson 7890. Das neue Gerät ist etwas leistungsfähiger und wird irgendwann den Epson 7800 komplett ablösen. Solange das alte Gerät noch läuft, können wir auf zwei Plottern arbeiten.
März 2013 Der Workflow in unserer Vorstufe wird nach langjähriger Evaluation ersetzt. Unsere alten Rpss werden in Kürze ausgeschaltet und ein neuer leistungsfähiger Workflow übernimmt deren Aufgaben. In der Vorstufe übernimmt ein Pringergy Connect Workflow von Kodak die Arbeiten unserer alten Harlequin-Rips.
Januar 2012 Eine weitere Digitaldruckmaschine (Xerox Color 550) und die Personalisierungs-Software XMPie wird installiert. XMPie ist ein PlugIn für InDesign, mit welchem Produkte personalisiert werden können. Innerhalb von XMPie können wir mit uImage auch Bilder personalisieren. Kleine Auflagen können ab sofort farbig personalisiert und gedruckt werden.
Juli 2011 Die PSO-Zertifizierung wurde durchgeführt.
 
Dezember 2010 Das ganze Jahr stand im Zeichen des Führungs-Handbuches. Das Ziel, bis Ende Jahr die Zertifizierung ISO
9001 und 14001durchzuführen, konnte Mitte Dezember erreicht werden.
 
März 2009 Anfang März konnten wir das FSC-Zertifikat entgegennehmen. Dieses Zertifikat war das
erste einer Reihe von Zertifikaten, das uns noch fitter für den täglichen Wettbewerb
machen soll. Ende 2009 wurde dazu mit dem Verband VSD das Führungs-Handbuch in Angriff
genommen. Darin sind ISO 9000, PSO und FSC, ISO 14000 und Arbeitssicherheit enthalten.
ISO 9000 und PSO wurde im Jahr 2010 zertifiziert.
Juli 2008 Ersatz der 8-Farbenmaschine durch eine Neue mit Inline-Farbdichtemessung und einer energiesparender Schlusstrocknungen.
2008 Installation eines neuen CTP-Belichters von Kodak
2007 Installation einer neuen Plattenstrasse
2006 Einführung Directmailings im Rollenoffset- und Digitaldruck
2005 Investitionen in Laser-Personalisieren und Kuvertieren
2004 Übernahme der Druckerei Wafag Zürich
2003 Einführung und Umstellung der Druckproduktion auf FM- Raster
2002 Erweiterung OST, Verdoppelung des Hochregallagers auf 1800 Palettenplätze
2000 Installation der 10-Farben-Rotation Concept (Müller-Martini)
1999 Erweiterung Süd, Ausbau der Abt. Rollendruck und Vergrösserung der Rampe
Installation 3-Farben-Rotation Concept (Müller-Martini)
1998 Installation des ersten CTP-Belichters
1994 Installation der ersten 8-Farben-Rotation Modell Concept von Müller-Martini
1994 Die Formulardruckerei Spühler & Cie wird von Toni Bruhin jun. gekauft.

 
1988 Errichtung und Bezug des Neubaus an der Neuhofstrasse 7, mit computergesteuertem
Hochregallager und Wärmerückgewinnung, Aufstockung des Personals von 21 auf 37
Personen.
1985 Installation der ersten 3-Farben-Endlosrotation Goebel zum Herstellen von Endlos-
Einzahlungsscheinen und Formularen.
1981 Verkauf an die Bruhin AG, Druckerei in Freienbach
1952 Gründung der Spühler & Cie. AG durch Samuel Spühler. Er spezialisiert sich auf Einzahlungsscheine und verkauft diese mit sehr grossem Einsatz und grossem Erfolg in der ganzen Schweiz.